macmini_server.jpg

 

Den Mac mini gibt es auch mit OS X Server.

Der Mac mini mit OS X Server ist sofort einsatzbereit. Er hat einen Quad-Core Prozessor, ultraschnelle Thunderbolt Technologie und jetzt doppelt so viel Speicherplatz.

Der Mac mini mit OS X Server hat einen 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor. Der ist unglaublich schnell und leistungsstark, mit Innovationen wie Turbo Boost 2.0, dem Hyper-Threading und integriertem Speichercontroller. Dazu kommen 6 MB L3-Cache. Das macht den Mac mini mit OS X Server zu einem echten Kraftpaket.

Doppelter Speicher, doppelt so groß – aber nur innen.

Der Mac mini hat zwei 1 TB Festplatten mit 5400 U/Min., sodass du Wikis und Websites hosten, Backups deiner Daten anlegen und praktisch alles archivieren kannst. Für höchste Leistung wählst du am besten Flash-Speicher, entweder in einem oder auch in zwei 256 GB Solid-State-Drives. Diese Konfiguration arbeitet bis zu doppelt so schnell wie der Flash-Speicher der Vorgängergeneration und fast 5x schneller als eine Standardfestplatte.

Ultraschnelles Thunderbolt I/O

Die Thunderbolt Technologie bietet in einem Anschluss zwei Kanäle mit einem Durchsatz von 10 Gbit/s in beide Richtungen. Und du kannst damit ein Display und bis zu sechs Geräte in Reihe über nur einen kompakten Port anschließen, darunter Highspeed-Speicherlösungen wie Promise Pegasus. So erreichst du Übertragungsraten beim Datentransfer, die bis zu 12x schneller als mit FireWire 800 sind.

OS X Server. Der Server für alle.

OS X Server macht es einfacher denn je, einen Server zu installieren, zu konfigurieren und zu verwalten. Die fortschrittlichen Features in OS X Server machen aus dem Mac mini einen leistungsstarken Server, der einfach ideal ist für Home Offices, Unternehmen, Schulen und andere Zwecke.

Je mehr Benutzer, desto besser.

Mac mini mit OS X Server lässt dich unbegrenzt viele Mac und PC-Benutzer hinzufügen, ohne zusätzliche Lizenzgebühren. So kann ein Unternehmen wachsen, ohne dass dabei höhere Kosten entstehen. Außerdem erhältst du fantastische Hardware und Software mit Unterstützung für iOS Geräte wie das iPad und das iPhone – direkt nach dem Auspacken. Und das alles für weniger, als die meiste Serversoftware allein kostet.