garagecube-modul8.jpg

 

Die Schweizer Firma GarageCube bietet mit Modul8 eine Lösung für Videokünstler an, die ihre Kreationen in Echtzeit erstellen. Die Software für den Mac nimmt vorhandene Bild- und Videomedien und peppt sie mit Effekten und Filtern auf, rotiert sie, skaliert sie und füllt sie mit Bewegung. Wie ein DJ kann auch ein Video Jockey mit mehreren Kanälen arbeiten, die er ineinander überlendet. Als Input nimmt Modul8 laut Hersteller "fast alle Quicktime-Codecs, Flash-Animationen und fast alle Bildformate, entgegen, die man sich vorstellen kann." Die Applikation verarbeitet sie in voller Auflösung und liefert ein PAL-, NTSC-, SVGA- oder XGA-Signal als Output. Ab Version 2.5 greift sie zur Bildbearbeitung auf FreeFrame- und CoreImage-Filter zurück und kann bis zu acht Monitore und Beamer in Reihe schalten oder getrennt voneinander ansprechen. Anti-aliasing gehört ebenso zu den neuen Funktionen wie ein integriertes System zum Maskieren von Bildteilen.

Bei MusiComp am Lager.