spectrasonics-omnisphere.jpg

 

After many years of development, Spectrasonics is proud to release the brand new flagship virtual instrument Omnisphere. This epic ‘Power Synth’ breaks completely new sonic ground by combining a wide variety of hybrid realtime synthesis techniques, an epic library of remarkable ‘Psychoacoustic’ sounds, and many innovative features that have never been seen before in any hardware or software synthesizer. The new instrument is the first to be based on Spectrasonics newly developed STEAM Engine. 

Soweit der Hersteller. In den Medien wird Omnisphere allenthalben als mächtiges, je nach Art der Nutzung mehr oder weniger komplexes Instrument gefeiert. So meint ein Testbericht in De:bug, es handle sich um "einen auf allen Ebenen elegant getunten Kraftprotz von einem Synthesizer" und findet: "Spectrasonics haben es geschafft, trotz dieser nahezu unendlichen Zahl an Sounddesign-Möglichkeiten, die sich einem bei Omnisphere eröffnen, ihr neues Flagship-Produkt trotzdem äußerst benutzerfreundlich zu gestalten, denn er besteht aus übereinander liegenden Schichten, in die man sich hinein und wieder heraus zoomen kann."

Systemvoraussetzungen

  • 2GB RAM
  • 50GB freier Speicher auf der Festplatte

Emfohlen auf Mac:

  • 2.0 GHz-Prozessor oder schneller
  • ab G5
  • OS X 10.4.9
  • Host-Software (AudioUnits-, VST-2.4- oder RTAS-fähig)

Empfohlen für Windows-Systeme:

  • Intel Core 2 Duo
  • Windows XP SP2 oder neuer
  • VST-2.4- or RTAS-fähige Host-Software